Zahnimplantate Herne

Zahnimplantate Herne

  • Zahnimplantate Herne
  • Zahnimplantate Herne

  • Zahnimplantate Herne
Praxisvideo
Implatalk

Implatalk

  • Implatalk
  • Implatalk

  • Implatalk
Youtubekanal
Instagram

Das solltest du zu diesem Thema unbedingt wissen!
Wie so oft im Leben steht man vor der Entscheidung - Dienstleister um die Ecke oder Spezialist in einer anderen Stadt.
Wir geben Dir heute ein paar Denkanstösse zu diesem Thema, welches sicherlich einige beschäftigen dürfte.
... See MoreSee Less

Facebook

Ein Zahnimplantat – Was ist das?

„Dem Körper eingepflanztes Gewebe, Organ[teil] oder anderes Material, auch mikroelektronisches Gerät, das im Körper bestimmte Funktionen übernimmt“

– so definiert Google ein Implantat. Wir versuchen Ihnen das gesamte Thema „Zahnimplantate“ im Folgenden etwas verständlicher zu erläutern.

Für gewöhnlich ist ein Implantat eine Schraube mit einem Durchmesser von drei bis fünf Millimetern und einer Länge von circa 14 Millimetern. Diese Befestigung für den späteren Zahnersatz ersetzt die Funktionen einer natürlichen Zahnwurzel. Je nach Hersteller haben die „Schrauben“ eine verschieden große Anzahl an Windungen, die das Implantat im Knochen verankern und eine zusätzliche Stabilität für den Zahnersatz leisten. Ziel ist es, ein möglichst stabiles Implantat im Kiefer zu implantieren, denn generell gilt: Je stabiler ein Implantat eingebracht ist, desto komplikationsloser verläuft der Einheilungsprozess. Die Imitation der natürlichen Zahnwurzel sorgt ebenso für eine gleichmäßige Kräfteverteilung auf den umliegenden Knochen. Je mehr Kontakt zum Knochen besteht, desto sicherer sitzt das Implantat im Kiefer. Daher wird die Oberfläche von modernen Implantaten durch eine spezielle Sandstrahlung angeraut und so vergrößert.


Aus welchem Material bestehen Implantate?

Implantate bestehen aus Titan, einem der stabilsten Werkstoffe überhaupt. Implantatfrakturen (mechanische Defekte am Implantatkörper) kommen bei sachgemäßer Insertion und einer umfassenden Implantatpflege kaum vor. Durch den Reinheitsgrad 3 sind kaum Allergien bekannt und das Material ist besonders bioverträglich. Implantate aus Titan sind die beste Wahl für eine komplikations- und beschwerdefreie Behandlung.


Wie kommt die Krone auf das Implantat?

Ein Implantat besteht im Normalfall aus zwei Teilen – einem Implantatgewinde aus Titan, welches im Kieferknochen verankert wird und einem prothetischen Aufbau, der als Bindeglied zwischen Implantat und Krone agiert. Ein Vorteil dieser Behandlungsmethode ist, dass die Krone bei Bedarf unabhängig vom gesamten Implantat behandelt werden kann. Die künstliche Krone wird entweder auf dem Implantataufbau zementiert oder mit dem Aufbau verklebt und direkt in das Implantatgewinde geschraubt.

Einteilige Implantate, die fest mit dem Aufbau verbunden sind, spielen in der modernen Implantologie meist nur noch bei provisorischen Miniimplantaten eine Rolle.


Warum halten Prothesen besser mit Implantaten?

Ebenso wie bei einer Krone, kann auf einem Implantat ein Halteelement verschraubt werden. Diese Halteelemente gehen eine feste Verbindung mit der Prothese ein und verankern sie rutsch- und kippstabil am Kiefer. Wenn Sie Genaueres über die Möglichkeiten der Prothesenverankerung auf Implantaten wissen möchten, klicken Sie auf einen der Links unterhalb des Textes.

Herausnehmbarer Zahnersatz auf Implantaten

Festsitzender Zahnersatz auf Implantaten

Hier findest du mehr Videos zum Thema Implantologie

Freundlicher und kompetenter Zahnarzt
Man fühlt sich in der Praxis sehr gut aufgehoben. Alle sehr freundlich. Das Team … Mehr
Von Patienten bewertet mit
Note
1,0