Zahnimplantate Herne

Zahnimplantate Herne

  • Zahnimplantate Herne
  • Zahnimplantate Herne

  • Zahnimplantate Herne
Praxisvideo
Implatalk

Implatalk

  • Implatalk
  • Implatalk

  • Implatalk
Youtubekanal
implantatzentrumherne

implantatzentrumherne

Generalist vs. Spezialist - Was macht bei Implantaten Sinn? Die Antwort dazu findet ist ab sofort bei IGTV 📺 ________________________________ #implatalk #implantatzentrum #implantatzentrumherne #drstefanhelka #philippposs #dochelka #docposs #bochum #herne #wanneeickel #zahnimplantat #zahnarztherne #oralchirurgie #oralchirurgherne #igtvchannel #igtvcommunity
  • implantatzentrumherne
  • implantatzentrumherne
Instagram
Facebook

Warum Implantate?

Die Frage, warum Sie in Zahnimplantate investieren und von konventionellen Prothesen oder Brücken absehen sollten, lässt sich vielschichtig diskutieren. In vielen Fällen werden die maßgeblich höheren Kosten, die ein Zahnimplantat verursacht durch die zahlreichen Vorteile, die es bietet, aufgewogen.Lesen Sie im Folgenden gern mehr darüber, wie Zahnimplantate Ihre Lebensqualität verbessern können.

 Was kann ein Zahnimplantat, was ein konventioneller Zahnersatz nicht kann?

Der begrenzte Halt von Prothesen schränkt deren Träger stark ein. Alle Funktionen, die ein natürliches Gebiss im Laufe unseres Lebens erfüllt, sind mit einer Prothese eingeschränkt oder gar nicht bedienbar.

Die Nahrungsaufnahme, die wichtigste Aufgabe unseres Gebisses, leidet am meisten. Vielen Patienten ist der Verzehr von fester Nahrung, die festsitzende Zähne und eine gewisse Kaukraft erfordert, mit Prothesen nicht mehr möglich. Patienten mit Prothesen nehmen im Regelfall weitaus weicheres Essen zu sich als Menschen mit natürlichen Zähnen oder Implantatpatienten.

Ebenso schmecken wir nicht nur durch die Geschmacksnerven in der Zunge, sondern auch dadurch, dass wir beim Kauen das Essen gegen den Gaumen drücken. Ist dieser durch eine Prothese abgedeckt, wird unser Geschmacksempfinden stark eingeschränkt und besonders ältere Menschen verlieren oft die Lust am Essen. Konsequenzen sind im Extremfall Gewichtsverlust, soziale Isolation oder eine beeinträchtigte Lebensqualität.

Zahnimplantate nehmen ebenfalls großen Einfluss auf die Lautbildung. Konventioneller Zahnersatz, der im schlimmsten Fall schlecht sitzt, beeinträchtigt die Lautbildung und verhindert eine einwandfreie Artikulation.

Fester Halt, Gaumenfreiheit und perfekte Ästhetik

Eine Implantatversorgung gibt Ihnen ein Stück Lebensqualität zurück. Implantate sorgen für einen festen Halt Ihres Zahnersatzes im Kiefer und bedienen alle Funktionen nahezu perfekt. Zahnimplantate bieten Ihnen durch die Verankerung im Knochen Gaumenfreiheit, die dafür sorgt, dass Sie wieder perfekt schmecken und Ihre Speisen genießen können. Durch implantatgetragenen Zahnersatz steigt die Kaukraft stark an, da die eingesetzte Kraft nun direkt auf den Kieferknochen weitergeleitet wird. So ist es den Patienten möglich feste Nahrung wieder problemlos zu sich zu nehmen.

Knochenerhalt und jüngeres Aussehen durch Implantate?

Im Zuge des Verlustes von einem oder mehreren Zähnen merkt unser Körper, dass der unterliegende Knochen an dieser Stelle nicht mehr gebraucht wird. Die Substanz schwindet mit der Zeit, da der Körper den Knochen aus ökonomischen Gründen abbaut. „Was nicht beansprucht wird, wird nicht gebraucht.“ Je gravierender das Ausmaß des Zahnverlustes ist, desto umfassender ist der Knochenabbau. Dieser Verlust von Substanz im Kiefer sorgt dafür, dass die Patienten durch eine ausgeprägtere Faltenbildung deutlich älter wirken.

Zahnimplantate wirken diesem Prozess durch physiologische Belastung entgegen. Die Verankerung der Implantate im Knochen signalisiert dem Körper eine Beanspruchung des Knochens, die verhindert, dass ein Abbau der Knochensubstanz stattfindet. Folge sind eine Straffung der Haut und eine Verjüngung der Gesichtskontur.

Ist das Setzen von Implantaten schmerzhaft?

Ein kleiner implantatchirurgischer Eingriff ist in der Regel weniger traumatisch als das Ziehen eines Zahnes.

Durch die lokale Betäubung ist der Eingriff außerdem völlig schmerzlos.
Für Angstpatienten bieten wir sowohl die Behandlung im Dämmerschlaf (Sedierung), als auch in Vollnarkose an.

Bei größeren Eingriffen kann es zu einer postoperativen Schwellung und mäßigen Schmerzen kommen, die bei Bedarf durch die Verschreibung eines Antibiotikums und eines Schmerzmittels auf ein Minimum begrenzt werden. Die in seltenen Fällen auftretenden blauen Flecken gehen in der Regel innerhalb einer Woche zurück. Nach etwa 7-10 Tagen ist man auch bei größeren Eingriffen in der Regel wieder vollkommen fit.

Wie hoch ist das Verlustrisiko bei Implantaten?

Die Implantologie ist ein Gebiet in der Medizin, welches nun schon seit etwa 50 Jahren erforscht wird und somit eine sehr hohe Erfolgsquote aufweist.
Werden Risikofaktoren beachtet und eine gute Mundhygiene mit regelmäßiger Prophylaxe betrieben, haben Implantate in circa 96-98 Prozent der Behandlungen eine Überlebensrate von über 10 Jahren. Bei guter Pflege können Implantate ein Leben lang halten.

Risikofaktoren, die die Verlustrate erhöhen sind: Rauchen, Diabetes, schwere unbehandelte Parodontitis und schwierige anatomische Strukturen. Dennoch können auch Raucher oder Parodontitispatienten bei guter Mitarbeit sehr gute Überlebensraten bei Implantaten erzielen. Eine individuelle Risikoanalyse kann jedoch am besten durch ein persönliches Beratungsgespräch erstellt werden.

Was kosten Implantate?

Um diese Frage zu beantworten dürfen wir Ihnen unseren Implantatkostenrechner ans Herz legen. Dort erfahren Sie die Kosten für Ihre gewünschte Implantatversorgung in nur wenigen Schritten und ganz unverbindlich!

Hier findest du mehr Videos zum Thema Implantologie

Freundlicher und kompetenter Zahnarzt
Man fühlt sich in der Praxis sehr gut aufgehoben. Alle sehr freundlich. Das Team … Mehr
Von Patienten bewertet mit
Note
1,0