COVID - 19: Unter folgenden Maßnahmen sind
wir weiterhin für Sie da
Zahnimplantate Herne

Zahnimplantate Herne

  • Zahnimplantate Herne
  • Zahnimplantate Herne

  • Zahnimplantate Herne
Praxisvideo
Implatalk

Implatalk

  • Implatalk
  • Implatalk

  • Implatalk
Youtubekanal
implantatzentrumherne

implantatzentrumherne

  • implantatzentrumherne
  • implantatzentrumherne
Instagram
Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Darf jeder Zahnarzt Implantate setzen? Diese spannende Frage klären wir in der heutigen Folge Dentalquickies! 💯✅
Viel Spaß
... See MoreSee Less

Facebook

Vertikale/horizontale Augmentation mit Knochenblöcken

Bei unzureichendem Knochenangebot kann der zuständige Implantologe einen Knochenaufbau mittels Knochenblock durchführen. Aus dem hinteren Bereich des Unterkiefers oder vom Kinn wird ein Knochenblock entnommen, der im Nachgang die fehlende Substanz ersetzt. Der Knochenblock wird durch Mikroschrauben mit dem natürlichen Knochenmaterial verbunden und heilt über einige Monate ein. In dieser Zeit verbindet der Körper den Knochenblock mit dem eigenen Knochen und eine ausreichende Stabilität wird erzielt. Vor der Insertion des Implantats werden die Mikroschrauben entfernt und die implantologische Versorgung kann beginnen. Dieses Operationsprinzip kann ebenso mit Knochenersatzmaterial umgesetzt werden.

Die moderne Implantologie bietet mittlerweile die Möglichkeit durch einen 3-dimensionalen Scan den zu entnehmenden Knochenblock genau zu planen und an die spätere Einsatzstelle im Körper anzupassen. Der Block wird daraufhin passgenau ausgefräst und im Zuge des Knochenaufbaus eingesetzt. Volumen und Form des Knochenblocks richten sich nach dem Ausmaß des Knochendefekts.

Welche Technik für Sie die richtige ist, muss aufgrund der individuell verschiedenen Voraussetzungen patientenbezogen entschieden werden.

  • Zahnimplantate Herne
  • Zahnimplantate Herne
  • Zahnimplantate Herne

Kann ein Aufbau mit Knochenblock bei jedem durchgeführt werden?

Wichtig ist hier vor allem die Minimierung von Risikofaktoren, da der Körper optimale Voraussetzungen für das Einheilen des Knochenaufbaus benötigt. So ist das Rauchen in der ersten Einheilphase von ca. 14 Tagen in jedem Fall zu unterlassen. Besser noch sollte während der gesamten Einheilphase nicht geraucht werden. Regelmäßige Kontrollen, sowie eine optimale Mundhygiene und antibiotische Abdeckung nach dem Eingriff sind ebenfalls Voraussetzung für eine optimales Behandlungsergebnis. Wir unterstützen und beraten Sie gerne bei der Wahl der richtigen Methode zum Aufbau von verlorengegangenem Knochen.

http://www.botiss-bonebuilder.com/de
Ablauf einer Implantation

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier findest du mehr Videos zum Thema Implantologie

Parodontologen
in Herne auf jameda
Bewertung wird geladen...